LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Sung-Hui Kim
Kreativitätsförderung und Montessori-Pädagogik
Untersuchungen bei Kindern im Vorschulalter
Reihe: Impulse der Reformpädagogik
Bd. 21, 2008, 304 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-1260-7


Bis heute wird der Montessori-Pädagogik der Wert einer besonderen Kreativitätsförderung abgesprochen. Auf theoretischem und empirischem Weg wird dieses Urteil geprüft: theoretisch, insofern Kreativität im Rahmen problemlösenden Handelns als divergierendes Denken bestimmt wird, das sich in der amerikanischen Intelligenzforschung, der Entwicklungspsychologie von Piaget und in den Erziehungszielen von Montessori motivisch auffinden lässt - empirisch, insofern ein so verstandenes kreatives Verhalten von Kindern in Montessori-Kinderhäusern und Regelkindergärten mit einem Testverfahren zum Vergleich gebracht wird. Das Ergebnis ist überraschend: gerade bei den Kindern der Montessori-Kinderhäuser zeigen sich mehrfache Anhaltspunkte für eine starke und differenzierte Kreativitätsausprägung.

Sung-Hui Kim hat an der Yonsei, Seoul Nat. Universität in Korea und an der Universität Münster Germanistik und Pädagogik studiert. Sie hat als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Montessorizentrum der Universität Münster gearbeitet.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt