LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Heleen Groot
Zur Bedeutung der öffentlichen Spiele bei Tacitus, Sueton und Cassius Dio
Überlegungen zur Selbstbeschreibung der römischen Gesellschaft
Reihe: Antike Kultur und Geschichte
Bd. 12, 2008, 432 S., 39.90 EUR, 39.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-1560-8


Die römischen Spiele der Kaiserzeit faszinieren nicht nur Wissenschaftler der verschiedensten Fachrichtungen, sonder auch ein breites Publikum. Dies zeigt sich in der Popularität von Filmen wie "Gladiator". In der Antike waren die Spiele ein wichtiger Teil des öffentlichen Lebens. Die anschaulichen Berichte zahlreicher antiker Autoren belegen das. Dieses Buch analysiert die Beschreibungen dreier antiken Autoren. Damit leistet es einen diskursanalytischen Beitrag zur Erforschung der öffentlichen Spiele der römischen Kaiserzeit.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt