LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Michael Schmidt
Die FDP und die deutsche Frage
1949-1990
Reihe: Politikwissenschaft
Bd. 34, 1995, 264 S., 35.90 EUR, 35.90 CHF, br., ISBN 3-8258-2631-7


Die FDP war bereits in den fünfziger und sechziger Jahren eine Partei mit unbestreitbarer deutschlandpolitischer Kompetenz. Ab 1966 wurden bei der FDP entscheidende Weichenstellungen für eine neue Deutschlandpolitik gestellt, deren Umsetzung in der sozial-liberalen Koalition erfolgte. Die deutsche Teilung sollte in der langfristigen Zielperspektive einer europäischen Friedensordnung aufgehoben werden. Nach 1982 war die FDP Garant dafür, daß die mit den Sozialdemokraten begonnene neue Deutschland- und Ostpolitik auch mit den Unionsparteien weitergeführt werden konnte. Am Prozeß der deutschen Einigung war die FDP maßgeblich beteiligt. Vor allem das Verhandlungsgeschick von Hans-Dietrich Genscher bei den Zwei-plus-Vier-Verhandlungen trug maßgeblich mit zur Regelung der äußeren Aspekte der deutschen Einheit und damit zur Lösung der deutschen Frage bei.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt