LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
René Girard
Wenn all das beginnt ...
Dialog mit Michel Treguer Aus dem Französischen von Pascal Veldboer
Reihe: Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion - Gewalt - Kommunikation - Weltordnung
Bd. 5, 1997, 194 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-3116-7


Wahrscheinlich kann man "Intuitionen" wie die von René Girard, die im Laufe eines Jahrhunderts oder vielleicht sogar eines Jahrtausends die Welt der Gedanken zerreißen und neu strukturieren, an einer Hand aufzählen. Für den Autor von Das Heilige und die Gewalt sind beim Entstehen der Religionen, im Sieg des Christentums, beim Sturz des Kommunismus, im Reich des "humanitären Denkens" und sogar beim Ehekrach ein und derselbe Mechanismus, ein und dieselben Werte oder ein und dieselben Fallen am Werk: der Mimetismus.

Knapp zwanzig Jahre nach dem Werk Des choses cachées, vier Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer, zeigen diese Gespräche mit Michel Treguer - der gleichzeitig ein Vertrauter, Bewunderer und Kritiker seines Gesprächspartners ist - wie sehr die Geschehnisse, die den Planeten erschüttern, die Thesen von René Girard zu bestätigen scheinen: könnte es sein, daß all das wirklich schon begonnen hat?





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt