LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Günther Wied
Prophetie im Spektrum von Theologie, Psychiatrie und Parapsychologie
Reihe: Theologie
Bd. 16, 1998, 208 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-3760-2


Was verbindet einen Fischer vom Nordkap mit Jesaja oder Jeremia? Es mag überraschen: vergleichbare Erfahrungen. Sie erwachsen aus teilweise kongruenten Berufungsvorgängen wie auch aus der Realisierung einer jeweils lebensumfassenden Aufgabe. Man kann eine mit Debora beginnende und den biblischen Kanon überschreitende Geschichte der Prophetie aufzeigen. Ihre wesentlichen Strukturen bleiben von den schriftprophetischen Gestalten bis ins 20 Jh. p. Chr. identisch.

Die Publikation verschränkt parapsychologische, psychiatrische und theologische Fragestellungen zu dem Ziel, vertiefte Einsichten zur Prophetie zu gewinnen. So läßt sich dieses Geschehen von krankhaften oder okkulten Phänomenen unterscheiden und seine graduelle Verwandtschaft mit Erscheinungen der außersinnlichen Wahrnehmung klären. Dies führt zu einer exegetischen Neubewertung des Grundbestandes von Jes 6 bzw. von Jer 1 und nicht zuletzt zu einem kritischen Dialog mit der redaktionsgeschichtlich dominierten Propheteninterpretation.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt