LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Hans Joachim Schneider
Kriminologie für das 21. Jahrhundert
Schwerpunkte und Fortschritte der internationalen Kriminologie Überblick und Diskussion
Reihe: Worte - Werke - Utopien Thesen und Texte Münsterscher Gelehrter
Bd. 5, 2001, 600 S., 51.90 EUR, 51.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-3867-6


Kriminologie, die internationale Wissenschaft vom Verbrechen, seinen Ursachen und seiner Kontrolle, ist um die Mitte des 18. und im 19. Jahrhundert in Europa entstanden. Mitte des 20. Jahrhunderts hat die nordamerikanische Kriminologie die Führung in der Welt übernommen. In der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts hat sie - mit Unterstützung eines Teils der europäischen Kriminologen - das kriminologische Wissen der Zeit vervielfacht. Der Autor war an dieser Entwicklung maßgeblich beteiligt. In seinem Buch gibt er - aufgrund seiner weltweiten praktischen und theoretischen Erfahrungen - anhand aktueller Beispiele einen Überblick über die Schwerpunkte und Fortschritte der Kriminologie während der letzten vierzig Jahre. Er zieht Bilanz, gibt eine Situationsanalyse und legt die Grundlagen einer Kriminologie für das 21. Jahrhundert. Die auf dem Front-Cover abgebildeten Kriminologen: Gotthold Bohne (1890 - 1958) und Rudolf Sieverts (1903 - 1980) sind die Lehrer des Autors.

Dipl.-Psych. Dr. jur. Dr. h. c. Hans Joachim Schneider ist em. o. Professor an der Universität Münster.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt