LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Heike Frick, Mechthild Leutner, Nicola Spakowski (Hrsg.)
"Die Befreiung der Kinder"
Konzepte von Kindheit im China der Republikzeit
Reihe: Berliner China-Studien
Bd. 34, 1999, 392 S., 35.90 EUR, 35.90 CHF, br., ISBN 3-8258-3910-9


Das China der Republikzeit (1911 - 1949) war von kulturellen, politischen und sozialen Bewegungen (4. Mai-Bewegung, sozialistische Bewegung, antijapanischer Widerstandskrieg usw.) geprägt, die auch in die Lebenswelten von Kindern und die Konzipierung von Kindheit hineinreichten. In einem breiten und von namhaften Intellektuellen getragenen Diskurs über Kindheit wurde eine neue Haltung zum Kind gefordert, dem ein zentraler Stellenwert in der Etablierung einer "modernen" Gesellschaft beigemessen wurde. In Abgrenzung zu traditionellen Kindheitskonzepten und in Auseinandersetzung mit den westlichen Wissenschaften wurde das Wesen der Kinder neu bestimmt und nach angemessenen Erziehungskonzepten gesucht. Der Band umfaßt Analysen dieses Diskurses in den Bereichen Vorschulerziehung, Familienerziehung, Kinderliteratur und Psychologie sowie Übersetzungen zeitgenössischer Materialien, die ein lebendiges Bild von der Auseinandersetzung mit Kindheit vermitteln. Frau Prof. Dr. Dr. h.c. Mechthild Leutner ist Professorin für Sinologie an der Freien Universität Berlin.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt