LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Frank Vogelsang
Ingenieurethik
Ein Ansatz aus theologischer Perspektive
Reihe: Entwürfe zur christlichen Gesellschaftswissenschaft
Bd. 8, 1998, 320 S., 25.90 EUR, 25.90 CHF, br., ISBN 3-8258-4098-0


Durch die moderne Technikentwicklung stellt sich für die Ethik die Herausforderung der Anwendung in besonderer Weise. "Globale Ansätze", die sich allein an allgemeinen Werten ausrichten, werden immer weniger aussagekräftig. Die Arbeit versucht sich auf verschiedenen Wegen den ethisch zu qualifizierenden Handlungssituationen zu nähern, die sich für Ingenieurinnen und Ingenieure im Beruf ergeben. Zunächst wird der Technikbegriff eingehender untersucht, ebenso soziale Beschreibungen des Ingenieurberufs. Auf die Zustandsanalyse folgt in Auseinandersetzung mit neueren sozialethischen Ansätzen eine Reflexion der theologischen Urteilsbildung. Der dritte Schritt schließlich beinhaltet die Suche nach einer flexiblen Methode, mit Hilfe derer existentielle Glaubenssätze und situativ bestimmte Handlungsparameter aufeinander bezogen werden können. Die Arbeit plädiert dabei für die Anwendung einer modifizierten Diskursethik.

Frank Vogelsang, geb. 1963, Studium Elektrotechnik und ev. Theologie in Bochum; 1994 bis 1996 Mitarbeit am Forschungsprojekt "Ethische Orientierung und Verantwortung in der Technikbildung" bei der Ingenieurkammer Niedersachsen; verschiedene Veröffentlichungen zum Thema "Technikethik".





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt