LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Dietmar Rost
Gesellschaftsbilder in Sardinien
Zur sozialen Konstruktion lokaler, regionaler und nationaler Identitäten
Reihe: Soziologie
Bd. 33, 2000, 432 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-4864-7


Zwei Gemeinden in Sardinien sind der Ausgangspunkt dieser Studie, die in einer soziologische, sozialanthropologische und sozialhistorische Interessen verbindenden Perspektive Konstruktionen kollektiver Identität auf der lokalen, regionalen und natio- nalen Ebene untersucht. Über den inzwischen weitgehend anerkannten Konstruktionscharakter dieser Phänomene hinaus, gilt dabei - im Gegensatz zur gängigen Fokussierung auf Eliten und deren "Erfindung von Tradition" - den Rezeptionsbedingungen von Identitätsofferten sowie den alltagskulturellen Selbst- und Fremdbildern besondere Aufmerksamkeit. Die Untersuchung behält den sozialstrukturellen und sozialhistorischen Rahmen im Blick, und sie reflektiert die empirischen Ergebnisse in einer die Eindimensionalität vieler Ansätze zu kollektiver Identität kritisierenden Weise.

Nach einer Einführung zum Begriff der Gesellschaftsbilder beginnt die Darstellung mit einer Übersicht zur Geschichte der Insel und der Sardinienbilder, um dann ausführlich lokale Pfade des Strukturwandels und unterschiedliche Formen lokaler Grenzziehungen und Identitätspolitiken zu vergleichen. Die daran anschließende Untersuchung von Zusammenhängen zwischen Bildern des Lokalen, Regionalen und Nationalen wird in einer separaten Falluntersuchung zu einem wirtschaftlichen und politischen Identitätsunternehmen fortgesetzt, das sich mit seinem Themenmix von Lokalismus, Traditionalismus, Globalisierung und Internet als weltoffen erscheinende Variante eines auf ethnische bzw. nationale Gemeinschaft rekurrierenden Regionalismus erweist.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt