LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Robert Lederer
Freiheit und Sozialismus
Reihe: Politikwissenschaft
Bd. 68, 2000, 424 S., 35.90 EUR, 35.90 CHF, ISBN 3-8258-5002-1


Ist die Idee eines freiheitlichen Sozialismus mit dem Scheitern des Staatssozialismus obsolet geworden? Der Freiheitsbegriff fungierte historisch als Leitidee liberaler und sozialistischer Bewegungen. Die fundamentale Kritik der sozialistischen Tradition am verkürzten liberalen Freiheitsbegriff verlangt soziale Freiheit basierend auf sozialer Gleichheit. Nicht mit einer Kritik der Werte, mit einer imaginierten Bürgergesellschaft, nur in einer politisch-ökonomischen Analyse der gesellschaftlichen Konstitution von Freiheit kann das Maß faktischer und möglicher Freiheit in gegenwärtigen kapitalistischen Gesellschaften bestimmt werden.

Lederer, Robert, Dr. phil. Seit 1982 Wiss. Mitarbeiter an der Ruhr-Universität Bochum. Schwerpunkt: Sozialismus und soziale Bewegung.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt