LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Wolfgang Pfüller
Die Bedeutung Jesu im interreligiösen Horizont
Überlegungen zu einer religiösen Theorie in christlicher Perspektive
Reihe: Theologie
Bd. 41, 2001, 224 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-5382-9


Die Überlegungen dieses Buches sind in den zurückliegenden drei Jahren entstanden. Sie stellen weitere Schritte auf dem Weg zu einer religiösen Theorie in christlicher Perspektive dar. Dabei erörtern sie zum einen Grundlagenprobleme im Zusammenhang einer pluralistischen Religionstheologie, zum anderen Probleme einer Theorie über Jesus von Nazareth im interreligiösen Horizont. Sie plädieren entschieden für eine pluralistische Religionstheologie, infolge derer die christliche Theologie jeglichen Endgültigkeitsanspruch aufgeben muss und Jesus bestenfalls als bislang hervorragendste Manifestation der göttlichen Wirklichkeit behaupten kann. Allein in dieser Richtung sehen sie die Möglichkeit, künftig eine christliche Theologie zu entwickeln, die einerseits theoretischen Ansprüchen standhält und andererseits den anderen religiösen Traditionen in einem freundschaftlichen Dialog begegnet.

Wolfgang Pfüller, geboren 1951; 1984 Habilitation im Fach Systematische Theologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; 1986 - 99 Dozent am Kirchlichen Seminar Eisenach; seither Lehrtätigkeit in der Aus- und Fortbildung.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt