LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Heike Schmidbauer
Aufbruch aus den Dörfern
Chinesische Migrantinnen zwischen Modernisierung und Marginalisierung
Reihe: Berliner China-Studien
Bd. 39, 2001, 200 S., 20.90 EUR, 20.90 CHF, br., ISBN 3-8258-5385-3


Eine schwerwiegende Folge der chinesischen Reformpolitik ist der bislang beispiellose Massenexodus vom Land in die Städte. Nicht nur männliche Migranten, sondern auch Millionen von jungen Frauen und Mädchen haben in den 80er und 90er Jahren ihre Heimatdörfer verlassen, um in den urbanen Zentren Chinas nach neuen Erwerbsmöglichkeiten Ausschau zu halten. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht die Analyse der veränderten Beschäftigungs- und Lebenssituation dieser sogenannten "Arbeitsmädchen" oder dagong mei. Die Voraussetzungen für die massenhafte Abwanderung werden ebenso beleuchtet wie die Konsequenzen im Hinblick auf die soziale, ökonomische, familiäre und persönliche Stellung junger Landfrauen. Es zeigt sich, daß die Position von Migrantinnen im gegenwärtigen Transformationsprozeß in der VR China von tiefgreifenden Ambivalenzen und Widersprüchen geprägt ist.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt