LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Birk Ohnesorge
Bildhauerei zwischen Tradition und Erneuerung
Die Menschenbilddarstellung in der deutschen Skulptur und Plastik nach 1945 im Spiegel repräsentativer Ausstellungen
Reihe: Kunstgeschichte
Bd. 73, 2001, 304 S., 30.90 EUR, 30.90 CHF, gb., ISBN 3-8258-5627-5


Weitgehend deformiert, fragmentiert und abstrahiert hat das Bild des Menschen in der Kunst des 20. Jahrhunderts alle Entgrenzungen, alle Verabschiedungen, alle Anschläge und auch den allgemeinen Werte- und Bedeutungswandel in der Kunst überstanden.

Vorliegende Dissertation widmet sich der Menschenbilddarstellung in der deutschen Skulptur und Plastik nach 1945. Es werden etwa einhundert figurative Bildwerke untersucht, die auf wichtigen Ausstellungen zu sehen waren. Oft handelt es sich um bedeutende Werke, da sie auf Ausstellungen gezeigt wurden, die - bis auf die documenta II - einen nationalen Vergleich gestatteten. Durch das Einbeziehen der Allgemeinen Deutschen Kunstausstellung in Dresden 1946, die Werke zahlreicher bedeutender Bildhauer aus der ersten Jahrhunderthälfte präsentierte, ergibt sich zugleich ein Überblick über wichtige Positionen innerhalb der Menschenbilddarstellung des 20. Jahrhunderts. So ist es möglich, Traditionszusammenhänge und Entwicklungstendenzen innerhalb der figurativen deutschen Skulptur und Plastik nach 1945 zu erkennen und nachzuweisen. Damit leistet die Arbeit einen Beitrag zur Geschichte der Skulptur und Plastik im 20. Jahrhundert.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt