LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Alexander Keller
Das Kölner Funkhaus 1945-1960 - Probleme und Kontroversen -
Zur politischen Geschichte eines Massenmediums
Reihe: Politikwissenschaft
Bd. 87, 2002, 128 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6366-2


Das Kölner Funkhaus stand nach dem Ende der national-sozialistischen Schreckensherrschaft vor einer Fülle von Problemen, die den anstehenden Neubeginn erschwerten. Die Studie versucht, die politische Geschichte dieses Funkhauses in den Jahren 1945 - 1960 in ihren Grundlinien nachzuzeichnen. Ihren Schwerpunkt legt sie dabei auf die vielfältigen Kontroversen, die im Zusammenhang mit der Neuordnung des Rundfunks in Westdeutschland bzw. mit dem langjährigen Ringen um die Wiedergewinnung der Autonomie des Kölner Funkhauses entstanden.

Alexander Keller, Dr. phil., Jahrgang 1952, Studium der Geschichte, Politikwissenschaft, Pädagogik und Theologie, ist seit 1976 im Schuldienst des Landes Nordrhein-Westfalen tätig, z. Zt. an einem Berufskolleg. Sein Forschungsinteresse gilt besonders Fragen der internationalen Politik, der Rundfunk- und Entwicklungspolitik sowie der Beziehungen zwischen Kirche und Staat in unterschiedlichen Kontexten.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt