LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Reinhard Göllner (Hg.)
Auferstehung und ewiges Leben
Zwischen Projektion und Glaube
Reihe: Theologie im Kontakt
Bd. 10, 2002, 200 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6391-3


Der Auferstehungsglaube ist für viele Menschen - auch für Christen - in den letzten Jahren zum Problem geworden. Wir wollen mit unseren Beiträgen versuchen, das zentrale Thema der Auferstehung aus den verschiedenen theologischen Disziplinen so anzugehen, dass der Auferstehungsglaube die Mitte christlichen Glaubens ausmachen kann.

Nach der biblischen Fundierung durch das Alte und Neue Testament will die Systematische Theologie aus der Perspektive der Fundamentaltheologie und Dogmatik das Thema der Auferstehung theologiegeschichtlich und gegenwärtig entfalten. Die Moraltheologie versteht die Auferstehung als Leben aus eschatologischem Überschuss. Die Praktische Theologie schafft einmal einen katechetischen Zugang zur Emmausgeschichte und bearbeitet zum anderen den "Ostersieg Christi" in den Bildern der Kunst, um heutige Rede- und Sehmöglichkeiten des Auferstehungsglaubens zu eröffnen. Die Liturgiewissenschaft deutet die Auferstehungsbotschaft als Lied der Befreiung.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt