LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Uwe Neumahr
Die "Protestatio de Iustitia" in der Florentiner Hochkultur
Eine Redegattung
Reihe: Ars Rhetorica
Bd. 13, 2002, 264 S., 25.90 EUR, 25.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6402-2


Zu den Formen der öffentlichen Rede, die im Florenz des ausgehenden Mittelalters und der Frühen Neuzeit vielfältig gepflegt wurden, gehört als eine der bedeutendsten die Protestatio de Iustitia. Häufig von herausragenden Vertretern des Humanismus verfaßt, stellt diese zu zeremoniellen Zwecken vorgetragene Rede eine einzigartige Konstante in der Florentiner Stadtgeschichte dar. Die vorliegende Studie, die die erste Gesamtdarstellung des Genres ist, geht den historischen Voraussetzungen sowie den Prinzipien der rhetorischen Form nach und analysiert anhand ausgewählter Beispiele die Zusammenhänge der Reden mit der politischen Kräftekonstellation und den zentralen intellektuellen Bewegungen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt