LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Peter Lutum
Die japanischen Volkskundler Minakata Kumagusu und Yanagita Kunio
Ihre kontroversen Ideen in der frühen Entstehungsphase der modernen japanischen Volkskunde
Reihe: Ethnologie / Anthropology
Bd. 17, 2003, 112 S., 9.90 EUR, 9.90 CHF, br., ISBN 3-8258-6949-0


Yanagita Kunio, der als Initiator der modernen japanischen Volkskunde gilt, erhielt nicht nur wesentliche Anregungen von dem wissenschaftlichen Außenseiter seiner Zeit, Minakata Kumagusu, sondern ignorierte bewußt dessen Vorschläge zu einer interdisziplinären Volkskundeforschung und begründete eine nationale Volkskunde. In dieser Studie wird die Kontroverse zwischen Minakata Kumagusu und Yanagita Kunio über die Leitlinien der ersten volkskundlichen Zeitschrift in Japan, Kyôdokenkyû, untersucht, die weichenstellend für die spätere Entwicklung der modernen japanischen Volkskunde war und als ihre "pränatale" Phase interpretiert werden kann.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt