LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Roland Hosselmann
Wende zur kultischen Ontologie im Anliegen des Heils
Eine kontroverstheologische Erinnerung an Hans Asmussen
Reihe: Studien zur systematischen Theologie und Ethik
Bd. 40, 2004, 360 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7175-4


Hans Asmussen dürfte zu den bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts gehören. Die Barmer Theologische Erklärung ist im Zusammenhang mit seinem Vortrag verabschiedet worden, und die Stuttgarter Schulderklärung geht auf seine Initiative zurück. Der Einsatz für die Una Sancta nach 1945 setze ihn jedoch dem Vorwurf "katholisierender Tendenzen" aus, was den Effekt einer weitgehenden Asmussen-Vergessenheit hatte. Erst die im Zeichen der Ökumene stehende Gegenwart öffnet den Blick für die prophetische Dimension dieses Einsatzes, der freilich auf einer Umorientierung seines Denkens während der Kriegsjahre beruht. Dieses Buch reflektiert den Weg und die Bedeutung Asmussens in ökumenischer Perspektive.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt