LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Frank Jetter
Nachhaltige Sozialpolitik gegen Armut in Lebenslagen
Reihe: Soziologie
Bd. 45, 2004, 384 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7807-4


Armut ist in Deutschland zu einem forschungsrelevanten Thema geworden - Arbeitslosigkeit, aber auch Zugangsschwierigkeiten zum Wohnungsmarkt für bestimmte Gruppen und in bestimmten Regionen sowie die Zahl der Transfergeldempfänger bestimmen die öffentlichen Diskussionen. Besonders bei den Langzeitfällen und Härtefällen von Armut besteht ein großes Defizit in der Sozialforschung hinsichtlich von Forschungserkenntnissen zu ihren Lebenslagen.

Die gewonnenen Erkenntnisse auf Basis der neueren Literatur und einer empirischen Befragung nach dem Lebenslagekonzept werden in neue Handlungsperspektiven in den Bereichen von Armut, Arbeits- und Wohnungslosigkeit konzeptionell gebündelt. Die Ergebnisse dieses Bandes können - auf eine abstraktere Ebene transponiert - auch Leitbilder für einen neuen Diskurs der Sozial- und Gesellschaftspolitik insgesamt liefern, insbesondere auch dort, wo es um präventives Handeln, Rahmenbedingungen und die Leitbild- und Lebenslageorientierungen in der Sozialforschung über Soziale Ungleichheit in Deutschland geht: Nachhaltige Armutsbekämpfung setzt präventiv in allen Dimensionen des Lebenslagekonzeptes an und ermöglicht so ein neues, nicht rein einkommensorientiertes Verständnis von Sozialpolitik gegen Armut, das über den Tag hinaus denkt.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt