LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Gunnar Garleff
Urchristliche Identität in Matthäusevangelium, Didache und Jakobusbrief
Reihe: Beiträge zum Verstehen der Bibel / Contributions to Understanding the Bible
Bd. 9, 2004, 368 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7928-3


Um 100 n. Chr. findet ein Kommunikationsprozess über die kollektive Identität des Christentums statt, dessen Zeugnisse die urchristlichen Schriften sind. Sie werden in diesem Band als kollektive Identitätskonzeptionen analysiert. Der Verfasser beschreibt dazu ein Analysemodell kollektiver Identität und wendet es exemplarisch auf drei Schriften an. Das Matthäusevangelium, die Didache und der Jakobusbrief werden als Vertreter eines selbstbewussten und kompromissfähigen Judenchristentums interpretiert, das Anschluss an das Heidenchristentum sucht, ohne seine jüdische Identität aufzugeben.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt