LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Horst Symanowski
Kirche und Arbeitsleben: getrennte Welten?
Impulstexte aus 1950-2000 und ihre bleibende Herausforderung. Herausgegeben von Wilhelm Huft, Jörg Müller und Christian Schröder
Reihe: Entwürfe zur christlichen Gesellschaftswissenschaft
Bd. 17, 2005, 392 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-7948-8


Der ev. Pfarrer Horst Symanowski ist Zeitzeuge der ostpreußischen Bekennenden Kirche und wurde von der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem zusammen mit seiner Frau Isolde zum "Gerechten unter den Völkern" erklärt. 1956 gründete er in Mainz das Seminar für Kirchlichen Dienst in der Industrie und gab seine langjährigen Erfahrungen als Arbeiterpfarrer an junge Theologen und Theologinnen weiter.

Die vorliegende Dokumentation bietet Richtpunkte für eine notwendige Reform von Kirche und Gesellschaft aus dem Blickwinkel der Menschen, die "unten" sind. Eine theologische Wahrheit wird von ihm und seinen jungen Kollegen und Kolleginnen in Projekten umgesetzt, die für unsere Lebenserfahrung und industrielle Kultur relevant sind.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt