LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Peter Lutum
Das Denken von Minakata Kumagusu und Yanagita Kunio
Zwei Pioniere der japanischen Volkskunde im Spiegel der Leitmotive wakon-yôsai und wayô-setchû
Reihe: Ethnologie / Anthropology
Bd. 21, 2005, 360 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 3-8258-8068-0


Diese Monographie untersucht das Denken der Volkskundler Minakata Kumagusu und Yanagita Kunio. Ihre Forschungen repräsentieren nicht nur die Anfänge der modernen Volkskunde in Japan, sondern in deren Intentionen spiegeln sich auch die mentalen Strukturen ihrer Zeit wider, die mit den Ausdrücken wakon-yôsai und wayô-setchû kategorisiert werden. Als zwei Konzepte, mit denen auch in der Gegenwart exogenes und endogenes Wissen hybridisiert wird, stellen die Begriffe wakon-yôsai und wayô-setchû Leitmotive in der modernen Kultur Japans dar und verweisen auf unterschiedliche Formen der kulturellen Kreativität.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt