LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Carola Krumme
Das Kind als Subjekt religiösen Lernens
Die Bedeutung Maria Montessoris für eine subjektorientierte religiöse Bildung und Erziehung
Reihe: Workshop Religionspädagogik
Bd. 2, 2006, 96 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 3-8258-9178-X


So sehr es heute ein Allgemeinplatz ist, dass Kinder anders, d. h. keine minderwertigen Miniaturausgaben eines Erwachsenen sind, so wenig selbstverständlich ist es nach wie vor, das Kind als Subjekt religiösen Lernens ernst zu nehmen. Zwar steht die Montessori-Pädagogik hoch im Kurs - sie ist gegenwärtig das reformpädagogische Konzept, das am meisten Beachtung findet. Dennoch wird Montessoris Ansatz zur religiösen Erziehung von Kindern in der gegenwärtigen Religionspädagogik nicht zureichend umgesetzt. Die vorliegende Arbeit will einen Anstoß dazu geben, diese Lücke in der religionspädagogischen Diskussion zu füllen.

Carola Krumme, geb. 1980, Lohne, z.Z. Lehramtsanwärterin im Studienseminar Vechta mit Einsatz in der Grundschule Brockdorf.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt