LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Bernhard Laux
Exzentrische Sozialethik
Zur Präsenz und Wirksamkeit christlichen Glaubens in der modernen Gesellschaft
Reihe: Forum Religion & Sozialkultur - Abt. A: Religions- und Kirchensoziologische Texte
Bd. 13, 2007, 264 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-9257-9


Christlicher Glaube, der politisch wird, kann seine ethischen Konzepte nicht einfach auf die Gesellschaft verlängern. In "exzentrischer" Reflexion ist vielmehr die - manchmal befremdliche - Fremdperspektive in die Eigenperspektive einzuholen. Die eigene Position ist systematisch von den Anderen abhängig. Die Studie reflektiert, wie sowohl die Treue zum Eigenen als auch das Recht der Anderen im Zusammenleben gewahrt werden können.

Die exzentrische Perspektive vermeidet die Fallen von Relativismus und Fundamentalismus. Sie vermittelt zwischen Partikularität und Universalität, Sittlichkeit und Moralität, Religion und Politik, Glaube und Vernunft.

Bernhard Laux ist Professor für Theologische Anthropologie und Wertorientierung an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg.


Links:
Homepage des Autors
Homepage des Autors







(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt