LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Nina Clara Tiesler
Muslime in Europa
Religion und Identitätspolitiken unter veränderten gesellschaftlichen Verhältnissen
Reihe: Politik & Kultur
Bd. 8, 2006, 240 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 3-8258-9490-8


Religionen sind sozialen Wandlungsprozessen unterworfen. Erst Jahrzehnte nach der Ankunft der ersten Einwanderer wurden Muslime in Europa als sozialpolitisch relevante Größe wahrgenommen. Seit die Rede von einer "europäischen Identität" Hochkonjunktur hat, werden auch muslimische Interessenvertreter zu Identitätspolitikern vom Typus Tariq Ramadan. Islamisch-europäische Konzepte lassen sich als Antwort auf dominante Diskurse und neue Erfahrungen lesen. Die Europäisierung des Islam und die Islamisierung von Europäern muslimischen Hintergrunds läßt sich nur aus dem europäischen Kontext verstehen, in dem es nach dem Ende des Kalten Kriegs zu einer Fixierung auf Tradition und religiöse Zuschreibungen kam.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt