LIT Verlag Zum LIT Webshop

Coverabbildung

 
Anja Grote
Weltjugendtag 2005
Konzeption und Durchführung
Reihe: Workshop Religionspädagogik
Bd. 4, 2006, 136 S., 14.90 EUR, 14.90 CHF, br., ISBN 3-8258-9649-8


August 2005. Die Welt schaut auf Köln, auf ein innerkirchliches Großereignis mit beachtlicher Außenwirkung: den Weltjugendtag, den mittlerweile Zwanzigsten. Seit 20 Jahren findet er statt, im Jahresabstand, darunter alle zwei bis drei Jahre ein großer, internationaler, ein zentraler - der vorherige in Toronto (2002), der nächste in Sydney (2008). Was will der Jugendtag, welche Ziele verfolgen seine Initiatoren und Organisatoren, wer nimmt an ihm teil, unter welchem Motto steht er jeweils? Papst Johannes Paul II. hat ihn begründet, Benedikt XVI. führt die Tradition fort. Sein zentrales Symbol: das Weltjugendtagskreuz. Seine organisatorische Herausforderung: unzählige Veranstaltungen und Begegnungen bereits im Vorfeld - jugendliche Teilnehmer/-innen aus der ganzen Welt zu Gast in deutschen Familien - Bibelkreise und Gottesdienste davor, während und danach - kleine Veranstaltungen am Rande und ein liturgischer Megaevent am Ende der Großveranstaltung. Vorliegende Studie würdigt Konzeption und Durchführung, erinnert das Ereignis und hilft nach vorne schauen: auf die nächsten Weltjugendtage.

Anja Grote, geb. 1983, Börger, Studium der Germanistik, des Sachunterrichts und der Katholischen Theologie für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen an der Hochschule Vechta.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt