LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Ulrich Schoenborn
"...ich sehe die Fußstapffen der Providentz Gottes"
Zum Wirken des hessischen Theologen Conrad Mel (1666 - 1733) in Mitau, Memel und Königsberg
Reihe: Arbeiten zur Historischen und Systematischen Theologie
Bd. 10, 2006, 144 S., 19.90 EUR, 19.90 CHF, br., ISBN 3-8258-9655-2


Im 17. Jahrhundert ist es in der Landgrafschaft Hessen -Kassel zur Begegnung zwischen reformierter Theologie und dem (niederländischen) Pietismus gekommen. Ein engagierter Kopf in diesem Prozeß war Conrad Mel (1666 -1733), der vor seiner Bad Hersfelder Zeit vierzehn Jahre im Baltikum und in Ost-Preußen gewirkt hat. Die vorliegende Studie verortet den Lebensweg des hessischen Theologen im geistes- und kirchengeschichtlichen Kontext. Exemplarische Predigten aus der Zeit in Ostmitteleuropa profilieren Conrad Mel als Vertreter einer "geistlichen Aufklärung", die auf "Erneuerung des Christenstandes" zielt, vor allem aber eine "geistliche Seh-Kunst" einübt. Auf diese Fähigkeit kommt es an, wenn Menschen die "Vorsehung Gottes" als Parameter in ihr Leben aufnehmen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt