LIT Verlag Zum LIT Webshop

 
Picu Ocoleanu
Minima moralia eucharistica
Eine theologische Pathologie der Öffentlichkeit
Reihe: Ethik im theologischen Diskurs/ Ethics in Theological Discourse
Bd. 13, 2007, 280 S., 24.90 EUR, 24.90 CHF, br., ISBN 978-3-8258-9932-5


Der Verfasser zeigt hier die Konturen einer politischen Ethik in der Perspektive des orthodoxen Gottesdienstes und seiner Tradition.

Der Titel ist eine Anspielung auf die "Minima Moralia" von Theodor W. Adorno, wo Symptome der Erkrankung einer ganzen Welt zumeist an winzigen Sachverhalten beobachtet werden. Auch in dieser Untersuchung geht es um sehr kleine, kaum wahrnehmbare Veränderungen, die sich an scheinbar unwichtigen Orten der Öffentlichkeit einstellen, aber unermessliche Konsequenzen für die politische Ethik haben. Diese Abweichungen werden an einem bestimmten Ort in nuce beobachtet: am eucharistischen Gottesdienst, dem Mittelpunkt des christlichen Gemeindelebens. Von hier aus wird dann auch die Perspektive einer politischen Ethik neu gezeichnet. Diese ist für das Verständnis der orthodoxen Theologie und Ethik grundlegend.

Dr. Picu Ocoleanu, geb. 1974, hat Theologie und Philosophie in Craiova, Sibiu/Hermannstadt, Bukarest und Erlangen studiert. Seine Hauptarbeitsgebiete sind Wirtschafts- und politische Ethik, Theologie des Gottesdienstes und Systematische Theologie. Er ist zur Zeit Dozent an der Theologischen Fakultät der Universität Craiova (Rumänien).





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt