LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
ISW (Institut für Sport und Weiterbildung) (Hrsg.)
Sportkultur und Weiterbildung - eine Chance für den Sport der Zukunft
Reihe: Schriften zur Körperkultur
Bd. 14, 1993, 140 S., 15.90 EUR, 15.90 CHF, br., ISBN 3-89473-674-7


Der Sport in den modernen Industriegesellschaften hat sich in den vergangenen zwanzig Jahren grundlegend geändert und ausdifferenziert. "Versportlichung der Gesellschaft" und "Entsportlichung des Sports", "Wertewandel" und "Kommerzialisierung" sind nur einige Begriffe, die diesen Wandlungsprozeß benennen. Die klassischen Träger und Gestalter des Sports in Deutschland, die Sportvereine, Sportbünde und Fachverbände, stehen diesen Entwicklungsprozessen teilweise hilflos gegenüber. Eine wissenschaftliche Dienstleistungseinrichtung, die ihre Forschungen und Beratungsleistungen an den Problemen des alltagskulturellen Sportsystems orientiert, existierte bisher nicht.
Das Institut für Sportkultur und Weiterbildung (ISW) ist 1992 als drittes Institut des Fachbereichs Sportwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster gegründet worden. Seine Aufgabe wird es sein, mit Hilfe anwendungsorientierter Forschung, Beratung und Weiterbildung fachlich fundierte Hilfestellung zu leisten. Der vorliegende Band skizziert die Vorgeschichte und das derzeitige Aufgaben- und Arbeitsprofil des ISW. Zugleich dokumentiert er den Festvortrag von Prof. Dr. O. Grupe zum Wandel des problematischen Verhältnisses von "Sport und Kultur" und zahlreiche Referate aus den Bereichen "Sportkultur" und "Weiterbildung", die im Rahmen der Einweihungsfeier des Instituts gehalten worden sind.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt