LIT Verlag Zum LIT Webshop



 
Anita Löchte; Oliver Sill
Rechtsextremismus bei westdeutschen Jugendlichen
Erklärungsansätze und Interventionsmöglichkeiten aus Sicht der Sozialarbeit
Reihe: Sozialpädagogik
Bd. 6, 1994, 128 S., 10.90 EUR, 10.90 CHF, br., ISBN 3-89473-789-1


Die Zahl rechtsextrem motivierter Gewalttaten hat in den letzten Jahren beständig zugenommen. Gleiches läßt sich auch mit Blick auf die Zahl neuer Forschungsarbeiten, Aufsätze und Projektberichte sagen, die sich dem vielschichtigen Problemzusammenhang "Rechtsextremismus" in seinen unterschiedlichen Facetten widmen. Auf der einen Seite handelt es sich eher um Beiträge zur wissenschaftlichen Erforschung des Phänomens, auf der anderen Seite um eher praxisorientierte Ansatze und Konzepte.

Die vorliegende Arbeit ist nun darum bemüht
  • einen verständlich geschriebenen Überblick über die bisherige Literatur zum Thema "Rechtsextremismus bei westdeutschen Jugendlichen" zu geben
  • die wechselseitigen Bezüge zu erhellen, die zwischen dem wissenschaftlichen Problemfeld "Rechtsextremismus" und den vorhandenen sozial-arbeiterischen sowie sozialpädagogischen Konzepten bestehen.
Als Einführung gedacht, richtet sich diese Studie vor allem an Sozialarbeiter, Sozialpädagogen und auch Lehrer, die es in ihrer beruflichen Praxis mit rechts-orientierten Jugendlichen zu tun haben. Sie stellt die in der Diskussion befindlichen Ansätze und Konzepte vor, beleuchtet sie kritisch, formuliert Ergebnisse sowie offene Fragen und versucht, Perspektiven für die zukiinftige Arbeit mit rechtsorientierten Jugendlichen zu benennen.





(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt