LIT Verlag Zum LIT Webshop

Existenz und Autonomie

Herausgegeben von Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert, Dr. Werner Moskopp

Zwischen mächtigen Märkten und Institutionen ist ein Bedürfnis nach Autonomie und neuen Lebensformen in allen gesellschaftlichen Bereichen entstanden. Dies zeigt sich nicht nur in politischen Protestkulturen, sondern auch in neuen Formen nicht-hegemonialen Wissens in den Bereichen Gesundheit, Religion, Spiritualität, Kunst, Medien, Technik, Wirtschaft, Sterben und Tod. Die Reihe bietet Raum für kulturwissenschaftliche Arbeiten, die diese Kulturen der Selbstermächtigung, des Postanarchismus, der neuen Mystik und der Dialogforschung thematisieren.

Prof. Dr. Wolf-Andreas Liebert und Dr. Werner Moskopp forschen und lehren am Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz.


Peter Prøhl-Hansen
Philosophie des Alltäglichen
Philosophie im Übertrag - Aspekte der Philosophie und die Wirksamkeit des Menschen im alltäglichen Lebensvollzug und in Grenzsituationen
Bd. 4, 2017, 434 S., 49.90 EUR, 49.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-90885-8



Ulrike Bardt, Werner Moskopp
"Meine Mission ist zu zweifeln" - Emil Cioran zwischen Skepsis und Mystik
Bd. 3, 2017, 158 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-13303-8



Werner Moskopp
Das Ringen ums Seyn
Heideggers Denken zwischen Fundamentalontologie und transzendentaler Kritik
Bd. 2, 2014, 344 S., 34.90 EUR, 34.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12748-8



Wolf-Andreas Liebert, Werner Moskopp (Hg.)
Die Selbstermächtigung der Einzigen
Texte zur Aktualität Max Stirners
Bd. 1, 2014, 224 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br., ISBN 978-3-643-12454-8



(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt