Dem Gedächtnis eine Erinnerung: Der Mauerfall von 1989 und seine Relevanz für kommende Generationen

ab 29,90 

Heiner Timmermann (Hg.)

ISBN 978-3-643-13054-9
Band-Nr. 22
Jahr 2015
Seiten 266
Bindung broschiert
Reihe Politik und Moderne Geschichte

Artikelnummer: 978-3-643-13054-9 Kategorien: , , ,

Beschreibung

Der Band entstand anlässlich eines Symposions zum 25jährigen
Fall der Berliner Mauer und umfasst 20 Beiträge, eine
Zusammenfassung der wissenschaftlichen Beiträge sowie
mehrere Interviews des Deutschland Archivs Online. Die
Beiträge wurden gehalten in den Sektionen „Herrschaft und
Widerstand“, „Gesellschaft und Mauer“ sowie „Kultur im
Schatten der Mauer“. Leitfragen sind: Wie gestaltete sich
das Leben mit der Mauer in Ost und West? An welchen Stellen,
in welchen Bereichen war die Mauer durchlässig? Wo sind die
Folgen der 40-jährigen deutschen Teilung heute noch spürbar?
Welche (europäischen) Perspektiven eröffnen sich durch diese
Fragestellungen für die Gegenwart und Zukunft? Hat die
(überwundene?) Teilung noch Relevanz für die nachwachsenden
Generationen?


Prof. Dr. Dr. Heiner Timmermann, Professor
für Europäische Geschichte an der Universität Jena, der
Corvinus-Universität Budapest und der Jioa Tong-Universität
Shanghai, Vorstandsvorsitzender der Akademie Rosenhof
e. V., Weimar.