Kultur und literarische Übersetzung – eine Wechselbeziehung

ab 44,90 

Peter Krois

Österreichische und syrisch-arabische Kontextualisierung von Kurzgeschichten Zakariyya Tamirs

ISBN 978-3-643-50384-8
Band-Nr. 11
Jahr 2012
Seiten 496
Bindung broschiert
Reihe Wiener Offene Orientalistik

Artikelnummer: 978-3-643-50384-8 Kategorien: , , ,

Beschreibung

„Der „Arabische Frühling“ des Jahres 2011 kam für das nahe Europa völlig
unerwartet. Dieses Buch zeigt anhand von sechs Kurzgeschichten des
zeitgenössischen syrischen Autors Zakariyya Tamir konkret, wieviel die
moderne arabische Literatur über Leben, Sorgen und Träume der Menschen in
den arabischen Ländern aus erster Hand – jener ihrer Autoren – zu erzählen
hat. und lädt zum Kennenlernen ein! Untersucht wird inwieweit die
Originale in Syrien anders als ihre Übersetzungen in Österreich verstanden
werden. Beleuchtet werden die unterschiedlichen Kontexte; Autor und
Übersetzer kommen ebenso zu Wort wie – im Rahmen einer Leserbefragung in
Damaskus und Wien – die Leser selbst. Eine Übersicht über den aktuellen
Stand der Translationswissenschaft und eine Erörterung der
Wechselbeziehungen von Kultur und Literatur auch auf Grundlage des
europäischen Orientbildes vermitteln wichtiges Hintergrundwissen.“