Das Spiel (mit) der Gesellschaft und ethische Dilemmata

ab 24,90 

Sára Bereczki

In Politik, Wirtschaft, Recht und Informationstechnologie

ISBN 978-3-643-51005-1
Band-Nr. 35
Jahr 2020
Seiten 160
Bindung broschiert
Reihe Ethik in der Praxis / Practical Ethics – Kontroversen / Controversies

Artikelnummer: 978-3-643-51005-1 Kategorien: , ,

Beschreibung

Das Sprachspiel der Spieltheorie bildet das Werkzeug für die
praktische Anwendung sowie Übertragung des Spielbegriffes
auf die Wirklichkeit sozialer Interaktionen. Aus dieser
Übertragung resultiert sowohl das Spiel, das die
Gesellschaft selbst spielt, als auch das, das mit der
Gesellschaft gespielt werden kann, und dessen Nebenwirkungen
sich in ethischen Dilemmata äußern, die handelnde Akteure
zwangsläufig in selbstschädigende und unausweichliche
Situationen führen. Das vorliegende Werk beschäftigt sich
mit diesen rationalen Widerspruchssituationen in Politik,
Wirtschaft, Recht und der Informationstechnologie und
versucht, mögliche Auswege aus diesen zu eröffnen.


Dr. phil. Sára Bereczki, MA ist
Philosophin für Praktische Philosophie und Ethik. Als
Stipendiatin der Österreichischen Akademie der
Wissenschaften verfasste sie ihre Promotion an der
Ludwig-Maximilians-Universität in München bei Julian
Nida-Rümelin.