Erfolg oder Fairness?

ab 14,90 

Hans Lenk

Leistungssport zwischen Ethik und Technik

ISBN 978-3-8258-6105-6
Band-Nr. 13
Jahr 2010
Seiten 408
Bindung broschiert
Reihe Ethik in der Praxis / Practical Ethics –

Artikelnummer: 978-3-8258-6105-6 Kategorien: , ,

Beschreibung

Für Hochleistungsathleten ist die „wichtigste Nebensache
der Welt“ inzwischen vielfach zu einer existenziellen
Hauptsache geworden. Lebens- und Berufschancen hängen vom
sportlichen Erfolg ab. Wie in anderen Hochleistungs- und
Konkurrenzsystemen werden alle Möglichkeiten der
Leistungssteigerung ausgenutzt – insbesondere technische
Hilfsmittel, wissenschaftliche Untersuchungen und
raffinierte Entwicklungen der Trainingsprogramme, der
Ernährung und wissenschaftlichen Begleitforschungen. Hat
Fairness noch eine Chance? Oder wird die Ethik zwischen
Leistungsdruck und Technik zerrieben? Letztlich hilft im
Hochleistungssport nur eine Entdramatisierung der
„Singulärsiegerorientierung“ und eine angemessene
Humanisierung.

Der Autor hat seit 30 Jahren auf diese Probleme aufmerksam
gemacht, z. B. schon damals unangemeldete Dopingkontrollen
im Training gefordert und das Leitbild des „mündigen
Athleten“ vorgeschlagen, um diesen Erscheinungen zu
begegnen und den Sport und seine Werte akzeptabel zu halten.
Als ehemaliger Olympiasieger sowie Gründer und Trainer eines
Weltmeisterachters kennt er die Probleme aus intensiver
persönlicher Erfahrung. Seine Ausblicke und Thesen zur
Zukunftsfähigkeit des Spitzensports und den
gesellschaftlichen Werten des Sports sind insgesamt trotz
aller Schwierigkeiten positiv und konstruktiv.