Passive Sterbehilfe: besteht gesetzlicher Regelungsbedarf?

ab 14,90 

Arnd T. May, Sylke E. Geißendörfer, Alfred Simon, Meinolfus Strätling (Hg.)

Impulse aus einem Expertengespräch der Akademie für Ethik in der Medizin e.V.

ISBN 978-3-8258-6461-8
Band-Nr. 19
Jahr 2002
Seiten 200
Bindung broschiert
Reihe Ethik in der Praxis / Practical Ethics – Kontroversen / Controversies

Artikelnummer: 978-3-8258-6461-8 Kategorien: ,

Beschreibung

Der vorliegende Band geht auf ein Expertengespräch der AG
„Sterben und Tod“ innerhalb der Akademie für Ethik in der
Medizin e. V. (AEM) am 5. – 6. 07. 2002 zurück. Die
Diskussion innerhalb der Arbeitsgruppe mit dem Ergebnis
eines grundsätzlichen Klarstellungsbedarfs durch den
Gesetzgeber zu den Rahmenbedingungen der passiven
Sterbehilfe wird durch die Beiträge nachgezeichnet und
ergänzt.

Die Herausgeber möchten einen
Beitrag zum interdisziplinären und gesellschaftlichen
Diskurs über die Frage der passiven Sterbehilfe leisten,
ohne eine der dargestellten Positionen zu favorisieren. Auch
die Arbeitsgemeinschaft „Sterben und Tod“ der AEM sieht es
als ihre Aufgabe, die Reformdiskussion zu Regelungen der
passiven Sterbehilfe zu unterstützen und wird hierzu
Vorschläge an den Gesetzgeber erarbeiten.