Ankündigung

Homo Mimeticus

ab 44,90 

Nidesh Lawtoo

Eine neue Theorie der Imitation

ISBN 978-3-643-25091-9
Band-Nr. 35
Jahr 2023
Seiten 384
Bindung broschiert
Reihe Beiträge zur mimetischen Theorie. Religion – Gewalt – Kommunikation – Weltordnung

Beschreibung

Eine Genealogie eines der ältesten und einflussreichsten Konzepte des westlichen Denkens: Mimesis
Die Nachahmung ist, vielleicht mehr denn je, konstitutiv für die menschliche Originalität. Vieles hat sich seit der Entstehung der ursprünglichen Spezies Homo sapiens verändert, aber auch im digitalen Zeitalter bleibt der Mensch ein mimetisches Wesen: Von der Entwicklung des Bewusstseins bis zur Bildung, von der Ästhetik bis zur Politik, von den Spiegelneuronen bis zur Plastizität des Gehirns, von digitalen Simulationen bis zur emotionalen Ansteckung, von (neuen) faschistischen Aufständen bis zur viralen Ansteckung werden wir unbewusst geformt, deformiert und durch die allzu menschliche Neigung zur Nachahmung verändert – im Guten wie im Schlechten. Über so unterschiedliche Disziplinen wie Philosophie, Ästhetik und Politik hinweg schlägt der Band Homo Mimeticus eine neue Theorie eines der einflussreichsten Konzepte des westlichen Denkens (Mimesis) vor, um einige der hyper-mimetischen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft zu bewältigen.

Nidesh Lawtoo ist Professor für Moderne und Zeitgenössische Europäische Literatur und Kultur an der Universität Leiden, Niederlande.