LIT Verlag Zum LIT Webshop

Aktuelles aus unseren Büros



Münster | Berlin | Wien | Zürich | London

Kataloge
Neuerscheinungen

Anglistik/Amerikanistik
Ethnologie/Anthropologie
Gender Studies
Germanistik
Geographie
Geschichtswissenschaft
Kommunikationswissenschaft
Kunst/Musik
Literaturwissenschaft
Medienwissenschaft
Medizin
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Religionswissenschaft
Romanistik
Slavistik
Soziologie
Sportwissenschaft
Sprachwissenschaft
Theologie
Wirtschaftswissenschaft

Kraft zum Leben
Herrenkleidung


Libri
Neuerscheinungen



GSG 9 - Stärker als der Terror -- Ulrich Wegener

Als Gründer der GSG 9 verlief die Biografie von Ulrich Wegener teils parallel zur Geschichte der Bundesrepublik Deutschland, teils diametral entgegengesetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg war eine Offizierskarriere für die meisten Deutschen keineswegs erstrebenswert. Doch Wegener wünschte sich nichts sehnlicher, als sein Land vor Gefahren zu bewahren. Mit der GSG 9 schuf Wegener eine Elitetruppe, die ihre "Feuertaufe" am 18. Oktober 1977 in Mogadischu bestand, als sie alle Geiseln aus der entführten Lufthansa-Maschine "Landshut" befreite. Nun entwickelte sich Wegeners Lebensweg parallel zur bundesdeutschen Geschichte: Alle Bundeskanzler seit Helmut Schmidt setzten in Zeiten höchster Terrorbedrohung auf die GSG 9, die sich stärker als der Terror erwiesen hatte.


Auswahl



Literatur: Forschung und Wissenschaft
Arvi Sepp, Gunther Martens (Hg.)
Gegen den Strich
Das Subversive in der deutschsprachigen Literatur nach 1945

Im Mittelpunkt dieses Sammelbandes steht die Frage, wie existierende Argumentationsstrukturen, ideologische Bezugssysteme und soziale Standards in der deutschsprachigen Literatur nach 1945 ad absurdum geführt werden. Hierbei gilt das Augenmerk den literarischen Mechanismen, die das zwanghaft Naturalisierte dekonstruieren und die Dimensionen menschlichen Handelns hinter der Normalität aufdecken. Die Beiträge nehmen dementsprechend die historischen, politischen oder kulturellen Determinanten literarischer Subversion ebenso wie die textinternen Taktiken als Folie für die Transformation von kulturellen Deutungsmustern in den Blick.

Arvi Sepp ist Professor für deutsche Literatur an der Universität Antwerpen und Professor für Übersetzungswissenschaft an der Freien Universität Brüssel (VUB).

Gunther Martens ist Professor für deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Gent. .


mehr...

Aktuelle Meldungen

3-643-13930-6

05.12.2017
Ein Leben gegen den Strom
Hrsg. von Horst-Pierre Bothien, Matthias von Hellfeld,
Stefan Peil, Jürgen Reulecke

Michael Jovy, geprägt durch den katholischen Jugendbund „Neudeutschland“ und von den Idealen der Deutschen Jugendbewegung, wurde ein engagierter, unbeugsamer Gegner des Nationalsozialismus, der schnell ins Visier des NS-Staates geriet. 1936 Festnahme, 1939 Anklage vor dem Volksgerichtshof „Vorbereitung zum Hochverrat und Bündische Umtriebe“ - Michael Jovy wurde zu sechs Jahren Zuchthaus verurteilt.
Kurz vor seinem Tod wurde er in Jerusalem durch Yad-Vashem als „Gerechter unter den Völkern“ geehrt.

Ein Leben gegen den Strom

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt