LIT Verlag Zum LIT Webshop

Aktuelles aus unseren Büros



Münster | Berlin | Wien | Zürich | London

Kataloge
Neuerscheinungen

Anglistik/Amerikanistik
Ethnologie/Anthropologie
Gender Studies
Germanistik
Geographie
Geschichtswissenschaft
Kommunikationswissenschaft
Kunst/Musik
Literaturwissenschaft
Medienwissenschaft
Medizin
Pädagogik
Philosophie
Politikwissenschaft
Psychologie
Rechtswissenschaft
Religionswissenschaft
Romanistik
Slavistik
Soziologie
Sportwissenschaft
Sprachwissenschaft
Theologie
Wirtschaftswissenschaft

Kraft zum Leben
Herrenkleidung


Libri
Neuerscheinungen



Der Weg aus der Akademisierungsfalle -- Felix Rauner

Auf der Suche nach einem Ausweg aus der "Akademisierungsfalle" bringen Bildungspolitiker vielfältige Maßnahmen auf den Weg, die selten eine nachhaltige Wirkung entfalten. Bisher fehlt eine Idee für ein Schlüsselprojekt, wie man das "Übel an der Wurzel" kurieren kann.

Die Akademisierung der beruflichen Bildung und die damit einhergehende Verberuflichung der hochschulischen Bildung sind eine Sackgasse. In diesem Buch schlägt der Autor einen Ausweg vor: eine Architektur paralleler Bildungswege. Mit einem durchgängigen dualen beruflichen Bildungsweg vom Lehrling bis zum Doktor Professional - neben einem wissenschaftlichen - verfügt diese doppelgleisige Bildungsarchitektur über das Potenzial, Bildung und Beschäftigung wieder in ein ausbalanciertes Verhältnis zueinander zu bringen. Der Irrweg der wechselseitigen Vereinnahmung beider Bildungswege kann damit überwunden werden.

Was ist zu tun? Die Hochschulen müssen sich auf ihrem Weg zur Beteiligung an der höheren beruflichen Bildung von der Erkenntnis leiten lassen, dass man jeden Beruf zuletzt praktisch erlernen muss. Und die Bildungspolitik muss sich dazu durchringen, alle Formen der beruflichen Aus- und Weiterbildung in einem Berufsbildungsrahmengesetz zu regeln.


Auswahl



Wirtschaft: Forschung und Wissenschaft
Roland Vaubel
Zwischenstaatlicher politischer Wettbewerb

Politischer Wettbewerb schützt die Bürger vor dem Staat. Politischen Wettbewerb gibt es nicht nur zwischen den Parteien und Kandidaten, d. h. im Inland. Auch die Regierungen verschiedener Länder konkurrieren miteinander um mobile Ressourcen. Roland Vaubel untersucht in diesem Band die Wirkungsweise des zwischenstaatlichen politischen Wettbewerbs in der Geschichte und im heutigen Europa. Er widmet sich den verschiedenen Bereichen der Wirtschaftspolitik und der Kultur und kritisiert die zunehmenden Beschränkungen des politischen Wettbewerbs.

Roland Vaubel ist em. Professor für Politische Ökonomie an der Universität Mannheim. Seit 1993 gehört er dem Wissenschaftlichen Beirat des Bundesministeriums für Wirtschaft an.

mehr...

Aktuelle Meldungen



03.10.2018
Frankfurter Buchmesse 2018
Die größte Buchmesse der Welt öffnet vom 10.10. - 14.10. in Frankfurt ihre Pforten. Der LIT Verlag präsentiert auf der Messe mit einer Fülle von Neuerscheinungen sein aktuelles Verlagsprogramm.

Sie finden uns auf der Messe am Stand 3.1.F135 in der Halle 3.1.

In einer Sonderveranstaltung wird auf der Buchmesse die Neuerscheinung

Gerhard Besier/Katarzyna Stoklosa (Hg.)
Jehovas Zeugen in Europa - Geschichte und Gegenwart

vorgestellt:

Sonntag, 14. Oktober 2018, 15.00 Uhr
Lesezelt auf dem Freigelände der Messe (Agora )

Jehovas Zeugen in Europa - Geschichte und GegenwartJehovas Zeugen in Europa - Geschichte und Gegenwart

weitere Meldungen...
(c) LIT Verlag Berlin-Münster-Wien-Zürich-London - Impressum/Kontakt